Schön, dass Sie hier vorbeischauen und sich für die Bilder und Scherenschnitte von Irmgard Gruber interessieren.

 

Irmgard Gruber ist am 11. Juli 2018 im Alter von 92 Jahren gestorben, war aber bis zuletzt in Wort und Bild kreativ.

 

Das große Werk der vielseitigen Künstlerin reicht von Stillleben, Blumen- und Landschaftsbildern, Porträts, gemalt in Öl/Acryl oder gezeichnet mit Bleistift, Kohle und Rötelstift bis zu Scherenschnitten und den „Glitzerbildern“: das sind Bilder, die mit Öl- oder Acrylfarben gemalt wurden und dann mit Glitzerstoffen und Glitzersteinen ergänzt wurden, also eine Mischung aus Collage und Gemälde, die den Bildern neue visuelle Effekte entlocken. Mit ihren „Glitzerbildern“ hat Irmgard Gruber einen ganz eigenen Stil geschaffen.

 

Wegen der großen Nachfrage bis 31. März verlängert:
Vom 10. Februar bis 31. März 2019 gibt es in einer Ausstellung  in Anried Bilder und Scherenschnitte zu sehen >>> mehr Infos